dests

cfp: sts-workshop: in/stabilitäten- prozessualität in sts, 2.-3.12., darmstadt

Call for papers: STS-Workshop am 2./3.Dezember 2011 „In/Stabilitäten – Prozessualität in den Science and Technology Studies“ Die Arbeiten, die in den letzten gut 30 Jahren im Bereich der Science and Technology Studies entstanden sind, haben einen wichtigen Beitrag dazu geleistet, das Verständnis von Stabilität und Instabilität in Bezug auf Objekte und Subjekte einer kritischen Revision

26 Sep 2011

cfp: workshop on empirical philosophy of science – qualitative methods, 21-23.03. 2012, sandbjerg dk

Call for papers: Workshop on Empirical Philosophy of Science – Qualitative Methods March 21-23, 2012 in Sandbjerg (Denmark) The workshop seeks to explore the benefits and challenges of an empirical philosophy of science: What do philosophers gain from empirical work? How can empirical research help to develop philosophical concepts? How do we integrate philosophical frameworks

26 Sep 2011

fleck kolloquien am collegium helveticum, zürich

Fleckkolloquien Ludwik Fleck Zentrum am Collegium Helveticum FLECKOLLOQUIUM vom Mittwoch, 5. Oktober 2011, 18:15- 20:00 Uhr, WISSENSCHAFTLICHE AUTORSCHAFT ZWISCHEN ZEITSCHRIFT UND HANDBUCH: ÜBERLEGUNGEN ZU EINER POETOLOGIE DES WISSENSTRANSFERS Referent: Dr. Felix Steiner (zhaw Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Winterthur) Moderation: Dr. Rainer Egloff (Ludwik Fleck Zentrum) /Ort: Semper-Sternwarte, Schmelzbergstr. 25, 8006 Zürich Um Anmeldung wird

07 Sep 2011

bayreuther dialoge 2011: “wissen. gewissen. nichtwissen”, 29. -30. 10, uni bayreuth

Bayreuther Dialoge 2011: “Wissen. Gewissen. Nichtwissen” am 29. und 30. 10.2011, Universität Bayreuth Am 29./30. Oktober finden an der Uni Bayreuth die „Bayreuther Dialoge“ zum Thema „Wissen.Gewissen.Nichtwissen“ statt. Die Bayreuther Dialoge verstehen sich als „Plattform zum Ideenaustausch zwischen Studenten und Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft“. Auf dem Programm steht neben Vorträgen, Workshops und einer

06 Sep 2011

stellenangebot: juniorprofessur für textile sachkultur & ihre vermittlung, osnabrück

Im Fachbereich Kultur- und Geowissenschaften der Universität Osnabrück ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Juniorprofessur für Textile Sachkultur und ihre Vermittlung (Bes.Gr.W 1 mit Tenure Track) zu besetzen. Die Beschäftigung erfolgt im Beamtenverhältnis auf Zeit für die Dauer von drei Jahren mit einer Verlängerungsmöglichkeit um bis zu weitere 3 Jahre. Nach Ablauf der Befristung ist die

06 Sep 2011

tagung: „vernetztes leben – kommunizieren, arbeiten & lernen in der digitalen kultur“, ev. akademie loccum

Tagung: „Vernetztes Leben – Kommunizieren, Arbeiten und Lernen in der digitalen Kultur“ Evangelische Akademie Loccum, 21. bis 23. Okt. 2011 In Kooperation mit dem Forschungsprojekt Subjektkonstruktion und digitale Kultur (SKUDI) und seinen Projektpartnern Digitale Medien sind längst zu einem allgemeinen Bestandteil unseres privaten und beruflichen Alltags geworden. Am intensivsten nutzen Jugendliche und junge Erwachsene die

05 Sep 2011

vortragsreihe/ herbstkolloquium: „vom glauben im wissen“, zürich

Vortragsreihe/ Herbstkolloquium: „Vom Glauben im Wissen“, Zürich Jeweils am Mittwoch, 18.15–19.45 Uhr, Zentrum «Geschichte des Wissens», RZ F 21, Clausiusstr. 59, 8092 Zürich Es gibt Dinge, die man wissen kann, und es gibt Dinge, die man nur glauben kann. Von dieser gegenstandsbezogenen Annahme geht die tradierte Behandlung des Verhältnisses zwischen Glauben und Wissen aus. Unser

01 Sep 2011

cfp: performing ant – socio-material practices of organizing, 17-18.2. st.gallen

Workshop – Call for Papers: Performing ANT – Socio-Material Practices of Organizing 17-18 February 2012 University of St. Gallen (Switzerland) The concept of performativity is at the heart of the body of literature which emerged out of Science and Technology Studies and has become best known under the acronym ANT as actor-network theory. A central

01 Sep 2011

cfp:(un-)sicherheit, (bio-)macht & (cyber-)kämpfe, tu hh-harburg, 23.-24.3.12

Call for Papers: (Un-)Sicherheit, (Bio-)Macht und (Cyber-)Kämpfe: Kritische Theorieperspektiven auf Technologien als Ort gesellschaftlicher Auseinandersetzung Gemeinsame Frühjahrstagung der Sektion Wissenschafts- und Technikforschung der DGS, des Arbeitskreises Politik, Wissenschaft und Technik der DVPW und der TU Hamburg-Harburg, Arbeitsgruppe Arbeit-Gender-Technik 23./24. März 2012, Ort: TU Hamburg-Harburg Gesellschaftliche Auseinandersetzungen um Technologie haben eine lange Geschichte: So rankten sich

01 Sep 2011

int. konferenz: „forschung für die zukunft planen?“, fu berlin, 13.-15.10.

Anmeldung bis zum 30. September Internationale Konferenz: „Forschung für die Zukunft planen?“, Freie Universität Berlin, 13. bis 15. Oktober 2011 Kann Forschung geplant werden? Sollte man dies überhaupt, wo doch wissenschaftliche Durchbrüche wie die Relativitätstheorie von Albert Einstein nicht planbar zu sein scheinen? Die Freie Universität Berlin lädt in Kooperation mit dem Stifterverband für die

01 Sep 2011
theme by teslathemes