Single post

Stellenangebot: Wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d) am Institut für Hochschulforschung Halle-Wittenberg (HoF)

Wir bieten:

  • inhaltliche Befassung mit den Themenfeldern Studienerfolg und -abbruch, Internationalisierung, Diversität und Gleichstellung
  • ein Beschäftigungsverhältnis in Teilzeit (zunächst 60%, durchschnittliche Wochenarbeitszeit 23,5 Stunden), aufgrund projektgebundener Finanzierung zunächst bis 31.3.2024 befristet Die Arbeit beginnt mit einer Teilzeittätigkeit und ist je nach individuellen Präferenzen und in Abhängigkeit der Auftragslage bis zu einer Vollzeitstelle ausbaufähig.
  • Vergütung in Anlehnung an TVöD E13 (bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen)
  • Weiterbeschäftigung nach Projektende wird angestrebt
  • flexible Arbeits- und Präsenzzeiten (z.B. zur Vereinbarung mit Elternschaft), gelebte Kombination aus gemeinsamen Arbeiten am Standort und Home-Office bzw. ortsungebundenem Arbeiten
  • verkehrsgünstig erreichbarer Institutssitz – ca. 30 Min. via Zug von Berlin und Leipzig
  • Möglichkeit zur Entwicklung oder Weiterführung eines Promotions- bzw. Habilitationsprojekts
  • Wirken in einem interdisziplinären Team mit Anschluss an vielfältige Forschungsprojekte sowie zur Entfaltung von Forschungsideen
  • Tätigkeit in einem Institut mit flacher Hierarchie und kurzen Wegen interner Kommunikation, verschiedenen Optionen des Einbringens in die Institutsarbeit sowie einer kollegial-solidarischen und empathiegeprägten Arbeitsatmosphäre Ihr Profil:
  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Diplom oder vergleichbar), Promotion erwünscht (ist jedoch keine Voraussetzung)
  • Kenntnisse und Erfahrungen in mindestens einem der Themenfelder Studienerfolg und -abbruch, Internationalisierung, Diversität und Gleichstellung
  • Kenntnisse der Methoden empirischer Sozialforschung
  • erste Erfahrungen in Projektarbeit
  • souveräner Umgang mit einschlägigen Office-Anwendungen sowie Grundkenntnisse von Software zur Datenverarbeitung (SPSS, MaxQDA oder Vergleichbares)
  • Fähigkeit zum selbstorganisierten strukturierten Arbeiten

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Diplom oder vergleichbar), Promotion erwünscht (ist jedoch keine Voraussetzung)
  • Kenntnisse und Erfahrungen in mindestens einem der Themenfelder Studienerfolg und -abbruch, Internationalisierung, Diversität und Gleichstellung
  • Kenntnisse der Methoden empirischer Sozialforschung
  • erste Erfahrungen in Projektarbeit
  • souveräner Umgang mit einschlägigen Office-Anwendungen sowie Grundkenntnisse von Software zur Datenverarbeitung (SPSS, MaxQDA oder Vergleichbares)
  • Fähigkeit zum selbstorganisierten strukturierten Arbeiten

Mehr Informationen finden Sie hier. Die Bewerbungsfrist ist der 14.02.2021.

theme by teslathemes