Single post

Stellenangebot: W3-Professur „Epistemologien des Globalen Südens“ (Bayreuth)

An der Universität Bayreuth ist in der Fakultät für Kulturwissenschaften in Kooperation mit dem Exzellenz­cluster „Africa Multiple“ zum 1. Oktober 2019 eine W3-Professur für Epistemologien des Globalen Südens unter besonderer Berücksichtigung Afrikas zu besetzen.

Bewerber*innen müssen in der Forschung zu afrikanischen Epistemologien her­vorragend ausgewiesen sein. Die Professur ergänzt bestehende Schwerpunkte in den Afrikastudien und spielt eine zentrale Rolle in der intellektuellen Agenda des Exzellenzclusters „Africa Multiple“, das neue Wege in Theorien und Metho­den der Afrikaforschung beschreitet. Gesucht wird eine wissenschaftliche Persönlichkeit, deren Arbeit sich mit den epistemologischen Prämissen und theoretischen Ansätzen in der Forschung zu Afrika und dem Globalen Süden befasst. Von besonderem Interesse sind wissenschaftliche Zugänge, die Wissensproduktion und Wissenspraktiken als kontinuierliche Prozesse in den Blick nehmen und ihre Artikulation und Transformation in spezifischen histori­schen, politischen und kulturellen Kontexten beleuchten. Die Stelle deckt ein transdisziplinäres Feld ab, das unterschiedliche Modi der Wissensproduktion in und über Afrika sowie afrikanische Diasporas umfasst. Diese können Debatten über „Indigenous Knowledge“ oder die Dekolonisierung des Wissens fokussie­ren und Ansätze aus der Wissenssoziologie, den Postcolonial Studies, Posthu­man Studies und/oder Gender and Queer Studies einbeziehen. Mögliche diszip­linäre Ausrichtungen der Bewerber*innen sind Philosophie, Geschichte, Religionswissenschaft, Literaturwissenschaft, Medienwissenschaft, Ethnologie, Cultural Studies, Science & Technology Studies oder Sozialwissenschaften.

Bewerbungsfrist ist der 05.05.2019. Weiter Informationen finden sich in der vollständigen Ausschreibung.

theme by teslathemes