Single post

Stellenangebot: Projektmitarbeiter/in mit Projektmanagementaufgaben für das Projekt „Sozialer Strukturwandel und responsive Politikberatung in der Lausitz“ (IASS, Potsdam)

Das Institute for Advanced Sustainability Studies e.V. (IASS) in Potsdam sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n
Projektmitarbeiter/in mit Projektmanagementaufgaben für das Projekt „Sozialer Strukturwandel und responsive Politikberatung in der Lausitz“. Das Projekt hat eine Laufzeit von 3 Jahren. Die Stellenausschreibung erfolgt vorbehaltlich der erfolgreichen Bewilligung des Projekts durch den Mittelgeber. Es handelt sich um eine Position in Vollzeit (100%). Die Vergütung erfolgt nach E 9c TVöD (Bund). Die Position ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und ist auf 3 Jahre befristet. Der Dienstsitz ist Potsdam.

Das neue BMBF-finanzierte Forschungs- und Politikberatungsprojekt „Sozialer Strukturwandel und responsive Politikberatung in der Lausitz“ untersucht die soziale Strukturdynamik, die den Kohleausstieg regional und überregional charakterisiert und macht Vorschläge dazu, wie Kooperationsprozesse einen demokratisch gestalteten Strukturwandel ermöglichen können. Die Forschungsarbeiten sind eng verzahnt mit einem Politikberatungsprozess, der die Landesregierungen Brandenburg und Sachsen adressiert. Insbesondere soll das GRW-Projekt „Zukunftswerkstatt Lausitz“ darin unterstützt werden, eine länderübergreifende Leitbildentwicklung zu konzipieren und umzusetzen.

Gesucht wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein/e Projektmitarbeiter/in mit Projektmanagement- aufgaben zur Unterstützung eines sechsköpfigen Forschungs- und Politikberatungsteams. Die Stelle dient der inhaltlichen, organisatorischen und administrativen Unterstützung von hochkomplexen und transdisziplinären Forschungs- und Beratungstätigkeiten. Es handelt sich also um ein erweitertes Projektmanagement, das administrative Aufgaben umfasst (Veranstaltungsorganisation, Budget, Reiseplanung, uvm.), aber auch Managementaufgaben (organisatorische und strategische Unterstützung der wissenschaftlichen und politikberatenden Projektleitung), und inhaltliche Aufgaben (Gestaltung von transdisziplinären Veranstaltungen und von politisch sensiblen Kommunikations- und Forschungsprozessen).

Aufgaben sind: Projektmanagement (Schwerpunkt: Veranstaltungen, Budget, Dienstreiseplanung, -buchung, und -abrechnung); Mitwirkung an der Erstellung von Kommunikationsstrategien im Rahmen der Politikberatung und der regionalen Zusammenarbeit; Unterstützung der Projektleitung bei der Kommunikation mit Akteuren in Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft; Organisation von Beratungsveranstaltungen für Politik und die regionale Öffentlichkeit; Bearbeitung, Konzipierung, Durchführung von regionalen, nationalen und internationalen Veranstaltungen mit wissenschaftlichen und nicht-wissenschaftlichen Akteuren (Workshops, Symposien, Abschlussforen); inhaltliche Unterstützung bei wissenschaftlichen Tätigkeiten und Publikationen; Mitwirkung an Presse- und Öffentlichkeitsarbeit; Verantwortung für Belange der institutsinternen Verwaltung.

Anforderungen sind u. a.: erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium mit Schwerpunkt Sozialwissenschaften; Fähigkeiten und Erfahrungen im Projektmanagement, Organisation von Events und Kommunikation; Berufserfahrung im Bereich Projektassistenz und Projektmanagement; Erfahrung im Bereich ko-kreative und partizipative Ansätze und Methoden und/oder
Konfliktmanagement und Prozessdesign; Fähigkeiten in Verständigung, Bündelung und Kommunikation von wiss. Untersuchungen und politischen Handlungsproblemen.

Die Bewerbungsfrist endet am 01.08.2018.

Mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Stellenausschreibung (PDF).

theme by teslathemes