Single post

Stellenangebot: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Bereich Mediensoziologie (Universität Mainz)

Der Fachbereich Sozialwissenschaften, Medien und Sport an der Universität Mainz sucht zum 01.09.2018 eine/einen wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (Entgeltgruppe 13 TV-L, 65 %). Die auf 36 Monate befristete Stelle ist dem Arbeitsbereich Mediensoziologie am Institut für Soziologie zugeordnet.

Sie arbeiten im Verbundprojekt „PROTOTYP“, das in einem interdisziplinären Team der kommunikativen Funktion technischer Prototypen nachgehen wird. Beteiligt sind Sozial-, Geschichts- und Designwissenschaften. Im Fokus des mediensoziologischen Teilprojekts der JGU Mainz steht die mediale Darstellung und Rezeption von Prototypen. Wie wurden und werden Prototypen öffentlich in Szene gesetzt? Wie variieren die Arten und Weisen ihrer Inszenierung je nach medialem Kontext? Wie kommunizieren Prototypen Vorstellungen der Zukunft? Zur Beantwortung dieser Fragen sollen vorrangig interpretative bzw. rekonstruktive Methoden verwendet werden.

Einstellungsvoraussetzung ist ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Soziologie, Science and Technology Studies oder einer verwandten Disziplin. Erwartet werden ein ausgeprägtes theoretisches Reflexionsvermögen, Versiertheit in qualitativen Forschungsmethoden und ein ausgeprägtes Interesse an interdisziplinärer Arbeit. Kenntnisse in sozialwissenschaftlicher Medien- oder Technikforschung sowie Erfahrungen in der Koordination und Organisation von Forschung sind erwünscht.

Ihre Kernaufgabe besteht in der Mitarbeit im mediensoziologischen Teilprojekt des Forschungsverbunds. Sie führen empirische Analysen durch, arbeiten theoretisch und konzeptionell und wirken an Vorträgen, Publikationen und Forschungsberichten mit. Ferner unterstützen Sie den Projektleiter in der Planung, Organisation und Koordination des interdisziplinären Verbunds.

Sie erwartet eine kooperative und wertschätzende Arbeitsumgebung mit regelmäßigen Teambesprechungen. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur Teilnahme an (inter)nationalen Tagungen und Workshops sowie die Gelegenheit zum interdisziplinären Austausch. Sie erfahren eine hervorragende Aus- bzw. Weiterbildung und vertiefen Ihre methodischen und theoretischen Kenntnisse. Die Anfertigung einer Dissertation auf Basis der Forschungsarbeit im Teilprojekt ist ausdrücklich erwünscht.

Die Bewerbungsfrist endet am 07.07.2018.

Mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Stellenausschreibung (PDF).

theme by teslathemes