Single post

Stellenangebot: Postdoktorand/in im Forschungsgebiet Sozialgeschichte der Max-Planck-Gesellschaft (Max-Planck-Gesellschaft, Berlin)

Die Max-Planck-Gesellschaft sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Postdoktoran/in im Forschungsgebiet „Sozialgeschichte der Max-Planck-Gesellschaft und ihre Beziehungen zur Wirtschaft mit sozial- und wirtschaftsgeschichtlichen Ansätzen“ für eine Laufzeit von 4 Jahren. Die Vergütung erfolgt gemäß TVÖD Bund (E13 oder E14 je nach Qualifikation).

Die zu besetzende Stelle dient der Erforschung der Sozialgeschichte der Max-Planck- Gesellschaft und ihrer Beziehungen zu Wirtschaft und Gesellschaft, mit sozial- und wirtschaftsgeschichtlichen Ansätzen (einschließlich quantitativer Methoden). Neben den sozialen Merkmalen der Beschäftigten sollen die Arbeitsverhältnisse und die Arbeitskultur, die Organisations- und Leitungsstrukturen von Max-Planck-Instituten untersucht werden. Darüber hinaus geht es um die Thematik ‚Wissenschaft als Arbeit’ und um die gesellschaftsgeschichtliche Einbettung der MPG im Wandel der Zeit.

Die Ausschreibung richtet sich an promovierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die durch sehr gute Forschungsarbeiten und entsprechende Publikationen ausgewiesen sind und über Forschungserfahrungen in den Bereichen Wissenschafts-, Sozial- und Institutionengeschichte des 20. Jahrhunderts verfügen.

Die Bewerbungsfrist endet am 06.12.2017.

Mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Stellenausschreibung (PDF).

theme by teslathemes