Single post

Stellenangebot: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in in Arbeitsgruppe Klimaschutz- und Energiepolitik (Institut für Energie- und Klimaforschung, Forschungszentrum Jülich)

Das Institut für Energie- und Klimaforschung des Forschungszentrums Jülich sucht für die Arbeitsgruppe Systemforschung und Technologische Entwicklung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Sozialwissenschaftler/in.

Die Aufgaben in der Arbeitsgruppe sind das Erforschung der Auffassungen von relevanten gesellschaftlichen Akteuren über die Bedingungen für eine ergebnisoffene Diskussion von CO2-Abscheidung und -Nutzung (CCUS) als mögliche Option für die Reduzierung von CO2-Emissionen in Deutschland im Rahmen eines interdisziplinären, europäischen Projektes; die enge Zusammenarbeit mit relevanten Praxisakteuren im Themenfeld Energie- und Klimaschutzpolitik und mit internationalen Projektpartnern; sowie die Veröffentlichung Ihrer Ergebnisse in renommierten Fachzeitschriften und deren Präsentation auf nationalen und internationalen Tagungen. Die Arbeiten sind in laufende Forschungsprojekte eingebunden.

Zu den Anforderungen zählen unter anderen ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Sozialwissenschaften; gute Kenntnisse qualitativer und quantitativer Methoden der empirischen Sozialforschung; Erfahrungen in der Konzeption, Durchführung und Auswertung von teilstrukturierten, qualitativen Interviews; Grundkenntnisse über die Diskussion von CO2-Abscheidung und -Speicherung (CCS) in Deutschland; sowie die Fähigkeit zur Akquisition von Drittmittelprojekten.

Die Bewerbungsfrist endet am 22.08.2017.

Mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Stellenausschreibung.

theme by teslathemes