Single post

Stellenangebot: W2-Zeitprofessur für Wissenschaftsdialog (Hochschule Ostwestfalen-Lippe)

Die Hochschule Ostwestfalen-Lippe beabsichtigt, eine W2-Zeitprofessur für Wissenschaftsdialog am Standort Lemgo zunächst für die Dauer von fünf Jahren zu besetzen:

Mit der Professur ist die wissenschaftliche Leitung des Instituts für Wissenschaftsdialog verbunden. Diese Einrichtung fördert an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe den interdisziplinären Dialog zwischen den Fachbereichen untereinander, aber auch mit der Wirtschaft, der Gesellschaft und der Kultur. Das Institut soll dazu beitragen, einerseits Wissenschaft erlebbar zu machen und andererseits Schnittstellen zwischen den Disziplinen aufzudecken und zu entwickeln, um damit neue Forschungs- und Technologiefelder zu identifizieren.

Im studienbegleitenden und weiterbildenden Qualifizierungsbereich, genauso wie im Bereich zur Unterstützung der Lehrenden soll ein lebendiger und qualifizierter Austausch gefördert werden. Dies soll u. a. durch die Beteiligung an der Wissenschaftskommunikation sowie durch die Mitwirkung im Graduiertenzentrum.OWL erfolgen. Angestrebt werden die Entwicklung und die Etablierung innovativer und interdisziplinärer Kommunikations- und Studienformate als Partizipationsmöglichkeiten und zum Dialog zwischen Wissenschaft, Gesellschaft und Kultur.

Zu den Aufgaben gehören die Weiterentwicklung und wissenschaftliche Leitung des Instituts für Wissenschaftsdialog sowie die Implementierung neuer Formate für den Dialog zwischen Wissenschaft, Gesellschaft und Kultur. Erwartet werden zudem der Aufbau und die Umsetzung innovativer Konzepte für den Kompetenzerwerb von Studierenden und Lehrenden sowie Lehrveranstaltungen im Bereich des Wissenschaftsdialogs auf Bachelor-, Master- und Graduiertenniveau.

Zu den Anforderungen gehören u. A. eine Promotion und ein für die Aufgabenerledigung qualifizierendes Hochschulstudium mit überdurchschnittlichen Leistungen (vorzugsweise in einer Geistes-, Kultur- oder Sozialwissenschaft in Verbindung mit Berufs- und ausgewiesener Forschungserfahrung im Bereich des Wissenschaftsdialogs); zusätzliche wissenschaftliche Leistungen erwünscht, die im Rahmen einer wissenschaftlichen Tätigkeit in Wirtschaft, Verwaltung oder in einem anderen gesellschaftlichen oder ingenieur­wissenschaftlichen Bereich im In- oder Ausland erbracht worden sind; Erfahrungen in der didaktischen Gestaltung von Lehre, deren Umsetzung in innovative Lehrkonzepte und bei der Akquisition von Drittmittelprojekten.

Die Bewerbungsfrist endet am 16.08.2017.

Mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Stellenausschreibung.

theme by teslathemes