Single post

Stellenangebot: Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in) (50%) für 18 Monate im Forschungsprojekt ADAPTIVE (Universität Bochum)

Die Abteilung für Allgemeinmedizin sucht ab dem 01.03.2020 in Teilzeit (50%, für 18 Monate) einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) (Arzt/Ärztin, Versorgungsforscher/-in, Psychologe/in, Epidemiologie/in, Sozial-, GesundheitsPflegewissenschaftler/-in, Soziologe/in oder Gesundheitsökonom/-in).

Die Einstellung erfolgt im Forschungsprojekt „ADAPTIVE: Auswirkungen digitaler Assistenzen auf die palliativmedizinische Versorgung“. Im Rahmen der Studie soll eine umfassende explorativ-qualitative Untersuchung im klinischen Alltag eingesetzter digitaler Assistenzen durchgeführt werden. Der Hauptfokus der Studie liegt auf den wahrnehmbaren Veränderungen in der Behandlung von Palliativpatienten sowie in der Zusammenarbeit der klinisch und ambulant behandelnden Ärzten, Pflegepersonal, Patienten und deren Angehörigen.  Das Ziel der Studie ist die Erstellung konkreter Handlungsempfehlungen für Kliniken und niedergelassene Ärzte wie die zukünftige Implementierung von und der Umgang mit digitalen Assistenten im klinischen Alltag patientengerecht gestaltet werden kann.

Gewünscht werden

ein guter Universitätsabschluss (Master, Diplom oder Staatsexamen) in einem der folgenden Gebiete: Medizin, Sozial-, Gesundheits-, Pflegewissenschaften, Gesundheitsökonomie, Psychologie, Soziologie, Public Health/Epidemiologie etc. Interesse an klinischer/empirischer Versorgungsforschung sowie strategischer Forschungsplanung

Erfahrung mit qualitativen Forschungsmethoden (idealerweise in Interviewführung und Interviewauswertung)

Erfahrung im Umgang mit entsprechenden Auswertungsprogrammen (bspw. MaxQDA oder Atlas.ti)

gute Englischkenntnisse

engagierte, selbstständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise

Erfahrung in der wissenschaftlichen Aufbereitung und im Wissenstransfer von Forschungsergebnissen

hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit

Lehrerfahrung von Vorteil

Geboten werden:

ein multiprofessionelles, erfahrenes Abteilungsteam, eine gute Infrastruktur für Lehre und Forschung, Standort-übergreifende Kooperationen und interessante Gestaltungsspielräume. Eine Beschäftigung an einer der größten und forschungsstärksten Universitäten Deutschlands (die RUB ist zudem Teil des Verbunds Universitätsallianz Ruhr) Anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung und einem engagierten Team Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Familiengerechtes Arbeiten (u.a. mit eigener Kindertagesstätte auf dem Campus).

Die Position ist zunächst auf 18 Monate befristet. Der Beginn der Beschäftigung ist der 01.03.2020. Die Vergütung erfolgt nach den geltenden tariflichen Regelungen (TV-L E 13). An der RUB werden besonders die Karriere von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, gefördert. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerberinnen und Bewerber sind herzlich willkommen. Ihre aussagefähige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) senden Sie bitte bis zum 12.12.2019 in einer pdf-Datei (max. 5 MB) an folgende Emailadresse: anke.prange@rub.deFahrtkosten für evtl. Bewerbungsgespräche können nicht erstattet werden. Die Rücksendung von Bewerbungsunterlagen kann nur erfolgen, wenn ein adressierter und frankierter Rückumschlag beigefügt wird. Rückfragen richten Sie bitte unter der Telefonnummer 0234-32-27127 an Frau Anke Prange. Weitere Informationen über uns finden Sie auf der Webseite: www.allgmed.ruhr-uni-bochum.de.

theme by teslathemes