Single post

Stellenangebot: Post-Doc/ Projektleitung im Bereich IT_Sicherheit (Karlsruhe)

Das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI in Karlsruhe sucht for sein Competence Center “neue Technologien” zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein/-n WIsssenschaftler/-in für die Analyse von innovationspotenzialen im Bereich Infromations- und Kommunikationstechnologie mit Schwerpunkt IT-Sicherheit.

Was Sie mitbringen
Sie verfügen über einen hervorragenden wissenschaftlichen Hochschulabschluss im Bereich der technischen Wissenschaften (insbesodere Informatik, Elektrotechnik oder Wirtschaftsingenieurwesen) oder im Bereich der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften (insbesondere Wirtschaftsinformatik) mit Schwerpunkt IT-Sicherheit und interessieren sich für technische Zusammenhänge genauso wie für gesellschaftliche Fragestellungen. Eine abgeschlossene Promotion in einem dieser Bereiche ist wünschenswert. Sie haben einen ausgezeichneten Überblick über die Forschung zum Thema IT-Sicherheit und interessieren sich darüber hinaus sowohl für Datenschutz als auch für aktuelle IKT-Themen wie Big Data, das Internet der Dinge oder Blockchain. Außerdem bringen Sie Erfahrungen mit der Bearbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen im Schnittfeld von Technik, Wirtschaft und Politik mit und verfügen über ein hohes Maß an Bereitschaft zur Kooperation mit Wissenschaftlern aus benachbarten Disziplinen. Überdies zeichnen Sie sich durch Organisationstalent und ein hohes Maß an Selbständigkeit aus. Vorausgesetzt werden sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sowie sehr gute Englischkenntnisse aufgrund unserer internationalen Ausrichtung. Ihre Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit und ergebnisorientierte Arbeitsweise runden Ihr Profil ab. Die ausgeschriebene Stelle ist eine Projektleiterstelle, sodass Sie nach der Einarbeitungszeit in der Lage sein sollten, Projekte selbständig zu akquirieren, zu leiten und zu bearbeiten.

Was Sie erwarten können
Die Stelle ist im Geschäftsfeld „Informations- und Kommunikationstechniken“ angesiedelt, das sich mit der Analyse von Anwendungsbedingungen, Markentwicklungspotenzialen und Technikfolgen neuer IKT beschäftigt. Unsere Auftraggeber sind Unternehmen, Ministerien und die Europäische Kommission. Sie werden an verschiedenen Forschungsprojekten mitarbeiten, die sich schwerpunktmäßig mit Fragen der Sicherheit, Zuverlässigkeit, Wirtschaftlichkeit und gesellschaftlichen Kompatibilität von IKT-Anwendungen beschäftigen, u.a. im europäischen Cybersecurity Competence Network SPARTA (https:\\www.sparta.eu). Es erwarten Sie interessante und abwechslungsreiche Projekte für öffentliche und private Auftraggeber auf nationaler und internationaler Ebene mit Kontakten zu Wirtschaft, Forschung und Politik. Sie haben die Möglichkeit, eigene Forschungsideen einzubringen und weiter voranzutreiben. […]

Die Bewerbungsfrist ist der: 23.04.2019.  Weitere Informationen finden sich unter: https://recruiting.fraunhofer.de/Vacancies/44347/Description/1.

theme by teslathemes