Single post

Stellenangebot: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Fachgebiet Gender/Diversity in Informatiksystemen (Universität Kassel)

An der Universität Kassel ist am Wissenschaftlichen Zentrum für Informationstechnikgestaltung (ITeG) im Fachgebiet Gender/Diversity in Informatiksystemen (GeDIS, Prof. Dr. Claude Draude) zum 01.06.2018 eine Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in zu besetzen. Die Stelle ist zunächst für 2 Jahre befristet (mit der Möglichkeit der Verlängerung um ein weiteres Jahr ) und erfolgt in Teilzeit (75%, derzeit 30 Wochenstunden). Die Vergütung erfolgt nach EG 13 TV-H. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.

Wissenschaftliche Mitarbeit in einem interdisziplinären Forschungsverbund, der sich mit zentralen Herausforderungen der Digitalisierung, insbes. auf den Gebieten Hybrid Intelligence, Maschinelles Lernen, Algorithmen und Künstliche Intelligenz, beschäftigt. Der Verbund ist angesiedelt am Wissenschaftlichen Zentrum für Informationstechnik-Gestaltung (ITeG, Universität Kassel), dessen Forschung auf sozialverantwortliche, nachhaltige und ganzheitliche Technikentwicklung abzielt. Am Forschungsverbund beteiligte Disziplinen des ITeG sind Informatik, Wirtschaftsinformatik, IT-Recht und Soziologie.

Das Fachgebiet Gender/Diversity in Informatiksystemen (GeDIS) untersucht im Verbund u.a. das Verhältnis von Algorithmen, Daten und Datenstrukturen in seinen Auswirkungen auf soziale Ungleichheiten. Behandelt wird, ob Verfahren des Maschinellen Lernens gesellschaftliche Diskriminierungen verstärken, aber auch welches Innovationspotential für wünschenswerte gesellschaftliche Veränderungen in ihnen liegen kann. Darüber hinaus adressiert das Fachgebiet GeDIS weitere soziotechnische Transformationen, die die zunehmende Hybridisierung und Algorithmisierung mit sich bringt: neue Interaktionsmodelle auf dem Gebiet der Mensch-Computer Interaktion; Fragen nach Transparenz von und Partizipation an technischer Entwicklung auf dem Gebiet der KI; Normative und werteorientierte KI-Entwicklung.

Aufgaben u. a.: Forschungstätigkeiten im genannten Themenbereich (eigenständig und im Team); Mitarbeit bei der Erstellung von Forschungsanträgen; Erstellung von wissenschaftlichen Veröffentlichungen, Konferenzbeiträgen (eigenständig und im Team); Wissenstransfer durch Teilnahme an Tagungen, Veranstaltungen; Unterstützung bei der Konzeption und Durchführung der Lehre des Fachgebiets; Lehrverpflichtung im Umfang von 3 SWS im Rahmen der Hessischen Lehrverpflichtungsverordnung.

Anforderungen: ein mit sehr gutem bis gutem Erfolg abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Informatik oder den Informations-, Kultur- und Sozialwissenschaften bzw. nah verwandten Disziplinen; Schwerpunktsetzung auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz, idealerweise Maschinelles Lernen; Erfahrungen in Daten- und Algorithmusforschung mit Methodenkenntnissen, je nach disziplinärem Hintergrund, z. B. in Data Analysis, empirischer Forschung, Case Studies, Laborstudien (Science & Technology Studies), experimentelle Studien, Diskursanalyse; Wille zu interdisziplinärer Kooperation; Deutschkenntnisse (verhandlungssicher) und sehr gute Englischkenntnisse.

Die Bewerbungsfrist endet am 20.04.2018.

Mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Stellenausschreibung.

theme by teslathemes