Single post

Stellenangebot: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Forschungsprojekt Projekt „Wissenschaftliche Expertise als Basis politisch-administrativer Entscheidungen – Herausforderungen in Zeiten umstrittener Wissensbestände“ (Leibniz Center for Science and Society, Universität Hannover)

Am Leibniz Center for Science and Society (LCSS) der Universität Hannover ist eine Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (E 14 TV-L, 100 %) zum 01.04.2018 befristet auf 15 Monate zu besetzen. Arbeitsort ist das Leibniz Center for Science and Society (LCSS) an der Leibniz Universität Hannover. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.

Die Stelle ist in dem Projekt “Wissenschaftliche Expertise als Basis politisch-administrativer Entscheidungen – Herausforderungen in Zeiten umstrittener Wissensbestände” angesiedelt und wird vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur in der Förderlinie “Zukunftsdiskurse” finanziert. Das Projekt soll einen Diskurs darüber anstoßen, wie die Funktionsfähigkeit des politisch-administrativen Systems in Zeiten von contested facts gesichert werden kann. Ein Schwerpunkt des Projektes liegt somit auf Wissenstransfer.

Zu den Aufgaben gehört die Aufarbeitung und Weiterentwicklung des Forschungsstandes, die Vorbereitung und Durchführung zweier Veranstaltungen mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Wissenschaft und Praxis und die Publikation der Projektergebnisse.

Voraussetzung für die Einstellung ist ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Promotion) in den Fächern Politikwissenschaft, Soziologie, Verwaltungswissenschaft oder einem benachbarten sozialwissenschaftlichen Fach. Forschungserfahrungen zur wissenschaftlichen Politikberatung, zu Prozessen der politischen Legitimation oder zur Wissenschaftsforschung werden erwartet, ebenso wie Erfahrungen in der Organisation von Tagungen.

Die Bewerbungsfrist endet am 13.02.2018.

Mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Stellenausschreibung.

theme by teslathemes