Single post

Stellenangebot: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in in Forschungsprojekt zu ethischen Aspekten der Digitalisierung im Gesundheitswesen (Ludwig-Maximilians-Universität München)

Das Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München sucht zum 1. Januar 2018 (bzw. nächstmöglicher Zeitpunkt) eine/einen Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (TV-L E13, 100%).

Die Besetzung erfolgt im Rahmen eines vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) in der Ausschreibung „Ethische Aspekte der Digitalisierung im Gesundheitswesens“ geförderten Forschungsprojekts „Medizin 4.0 – Das ethische Fundament der Digitalisierung im Gesundheitswesen“. In Kooperation mit dem Institut für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaften an der Universität Bayreuth sollen die ethischen Implikationen der Digitalisierung im Gesundheitswesen am Beispiel medizinischer Apps und der Telemedizin empirisch und analytisch-normativ untersucht und bewertet werden.

Sie bearbeiten im Forschungsprojekt in enger Kooperation mit den Projektpartnern an der Universität Bayreuth analytisch-normativ die ethischen Implikationen der beiden Anwendungsfelder medizinische Apps und Telemedizin (mit Schwerpunkt Telemonitoring).

Anforderungen sind u. a.: ein überdurchschnittlicher Studienabschluss in einer für die Medizinethik einschlägigen Disziplin (z.B. Philosophie oder Medizin), idealerweise mit einer interdisziplinären Doppelqualifikation und Vorkenntnissen bzw. Forschungserfahrung im Bereich der Medizinethik; Kenntnisse über die Organisation des Gesundheitswesens (von Vorteil); Team- und Kommunikationsfähigkeit.

Die Bewerbungsfrist endet am 08.12.2017.

Mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Stellenausschreibung.

theme by teslathemes