Single post

Stellenangebote: Forschungsreferentin / Forschungsreferenten in den Schwerpunkten Prävention im Gesundheitsbereich sowie Mensch-Maschine-Interaktion im Gesundheitsbereich (Zentrum für Interdisziplinäre Gesundheitsforschung, Universität Augsburg)

Am Zentrum für Interdisziplinäre Gesundheitsforschung (ZIG) der Universität Augsburg ist zum 01.02.2017 eine Stelle für eine/einen

Forschungsreferentin / Forschungsreferenten mit dem Schwerpunkt Prävention im Gesundheitsbereich

und eine Stelle für

eine/einen Forschungsreferentin / Forschungsreferenten mit dem Schwerpunkt Mensch-Maschine-Interaktion im Gesundheitsbereich

im Umfang von jeweils 60 % der regelmäßigen Arbeitszeit in einem auf zwei Jahre befristeten Beschäftigungsverhältnis zu besetzen.

Entsprechend des interdisziplinären Forschungsfeldes Prävention bzw. Mensch-Maschine- Interaktion im Gesundheitsbereich am ZIG wird sich die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber insbesondere mit folgenden Aufgaben befassen:

  • Wissenschaftliche Konzeption und Profilierung des interdisziplinär ausgerichteten Forschungsfeldes im Bereich Prävention bzw. Mensch-Maschine-Interaktion (z.B. Mitwirkung bei der inhaltlichen Konzeption von Forschungsanträgen, Literaturrecherche, – zusammenstellung und -analyse)
  • Wissenschaftsmanagement (z.B. Mithilfe bei der Öffentlichkeitsarbeit sowie Organisation von Veranstaltungen im Rahmen des genannten Forschungsfeldes, Forschungskoordination)
  • Strukturelle Betreuung geförderter Projekte

Einstellungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit einem ausgewiesenen Interesse am Themenfeld Prävention in der Gesundheitsforschung bzw. Mensch-Maschine-Interaktion im Gesundheitsbereich sowie ein hohes Maß an Unterstützungsbereitschaft für die Anliegen der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Neben einer wissenschaftlichen Eignung zählen darüber hinaus Organisationsgeschick und Vernetzungskompetenz sowie das Interesse und die Freude am Aufbau des jungen Forschungszentrums zu Ihren Eigenschaften. Bei erfolgreicher Einwerbung von Drittmitteln kann eine Weiterbeschäftigung sowie eine mögliche Weiterqualifikation im Rahmen des beantragten Projekts in Aussicht gestellt werden.

Die erforderliche Qualifikation ist bereits in den Bewerbungsunterlagen durch entsprechende Zeugnisse nachzuweisen.

Bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TV-L.

Die Universität Augsburg hat sich zum Ziel gesetzt, den Anteil weiblicher Beschäftigter bei ihren Beschäftigten zu erhöhen und fordert Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen unter Benennung des Schwerpunktbereiches mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden etc.) sowie ein Motivationsschreiben zum eigenen wissenschaftlichen Interessensbereich (max. 5 Seiten) werden in Kopie (Bewerbungsunterlagen können nicht zurückgesandt werden) oder per E-Mail als ein PDF-Dokument bis spätestens 29. Dezember 2016 erbeten an Herrn Professor Dr. Werner Schneider (Direktor), z. Hd. Frau Dr. Julia von Hayek, Zentrum für Interdisziplinäre Gesundheitsforschung, Universität Augsburg, 86135 Augsburg oder julia.von-hayek@praesidium.uni-augsburg.de.

theme by teslathemes