Single post

Stellenangebot: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in 75% an der Technischen Universität Darmstadt

An der Technischen Universität Darmstadt sind im vom BMBF geförderten Projekt „ProteinBioTech – Proteinversorgung zwischen Biopolitik und Biotechnologie“ im Fachbereich Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften am Institut für Soziologie zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Wiss. Mitarbeiter_in (w/m/d) – 75% in einem vorerst bis zum 31.03.2023 befristeten Arbeitsverhältnis zu besetzen.

Das Projekt arbeitet zum Themenfeld Ernährung an der Schnittstelle von Wissenschafts- und Technikforschung, Kultur- und Wissenssoziologie sowie der Geschlechterforschung. Das Vorhaben untersucht, wie Ernährung gesellschaftlich strukturiert und inkulturellen Deutungskämpfen ausgehandelt wird. Der Gegenstand des Vorhabens ist die Proteinversorgung in ihrer gesamten Bandbreite von der Forschung und Entwicklung, über die Produktion bis zur Konsumtion. Der analytische Schwerpunkt liegt auf der Untersuchung dieses Gegenstandsbereichs mit Blick auf die soziale Klasse und Geschlecht.

Die Aufgaben der zu besetzenden Stelle:

-Wissenschaftliche Konzeption und Durchführung einer qualitativen Untersuchung zum Zusammenhang von Geschlecht und Ernährung, insbesondere zur Rolle von Proteinen im Bereich der Lebensmittelproduktion

-Mitarbeit an der Aufbereitung der Ergebnisse für Veröffentlichungen, Berichte, insbesondere auch den Endbericht

-Präsentation von Zwischen- und Endergebnissen auf Tagungen (auch international)Teilnahme an regelmäßigen Projekttreffen und Workshops

-Unterstützung der Projektleitung in der Administration des Projekts; Mitarbeit in der Organisation von Workshops und Tagungen (auchdigital)

Ihre Qualifikation:

-Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Soziologie oder benachbarter Disziplinen

-Sehr gute Kenntnisse und erste Forschungserfahrungen im Bereich qualitativer Methoden der empirischen Sozialforschung, sowie Bereitschaft zur Kreativität im Umgang mit der Erschließung von empirischen Zugängen

-Vertrautheit mit den Perspektiven der Frauen- und Geschlechterforschung

-Interesse an der Arbeit im Team, hohe Verlässlichkeit und Eigenständigkeit

-Bereitschaft zur Durchführung von Aufenthalten im empirischen Forschungsfeld, z.B. Interviewreisen

Erwünscht sind außerdem:

-Interesse an sozial- und gesellschaftstheoretischen Fragen im Kontext des Themas Ernährung

-Erste Erfahrungen mit Vortragstätigkeit und Publikationen

-Kenntnisse im Bereich der Technik-, Kultur- und Wissenssoziologie

-Gute Englischkenntnisse

Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung. Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden beigleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV – TU Darmstadt). Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden.

Ihre aussagekräftige Unterlagen senden Sie bitte in elektronischer Form (als ein PDF-Dokument) an Frau Prof. Tanja Paulitz, E-Mail: sekretariat-paulitz@ifs.tu-darmstadt.de und Martin Winter, E-Mail: winter@ifs.tu-darmstadt.de. Bitte richten Sie inhaltliche Rückfragen an Martin Winter.

Kenn-Nr. 92

Bewerbungsfrist: 05. März 2021

theme by teslathemes