Single post

Stellenangebot: W2-Universitätsprofessur für Philosophie, IZWT Wuppertal

Am Interdisziplinären Zentrum für Wissenschafts- und Technikforschung (IZWT) der Bergischen Universität Wuppertal ist zum 01. Oktober 2020 eine Universitätsprofessur für Philosophie (Bes.-Gruppe: W2 LBesG NRW (gem. § 36 HG NRW) zu besetzen.

Innerhalb des IZWT und in seinem forschungsstarken Umfeld kommt der gut ausgestatteten Professur eine gestaltende Funktion zu. Fachlich ist die Professur im Philosophischen Seminar angesiedelt und vertritt dort das Fach eigenständig in systematischer und historischer Breite.

Die Stelle hat den thematischen Schwerpunkt in Wissenschaftsphilosophie und/oder Wissenschafts-theorie. Zu den Aufgaben der Professur gehört die aktive Mitarbeit im IZWT, insbesondere die Fähigkeit zur Verbindung philosophischer, historischer und soziologischer Perspektiven in der Wissenschaftsforschung. Von der Stelleninhaberin bzw. vom Stelleninhaber wird die Fähigkeit erwartet, das bestehende Profil der Philosophie der Naturwissenschaften oder der Mathematik im IZWT und im Philosophischen Seminar fortzuführen und auszubauen. Ein Teil der Pflichten der Professur in der Lehre besteht in der obligatorischen „Einführung in die Logik“ für die Studierenden.

Erfahrung in der Einwerbung und Leitung von Drittmittelprojekten ist erwünscht.

Die Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung wird als selbstverständlich erachtet.

Die Bergische Universität betrachtet die Gleichstellung von Frauen und Männern als eine wichtige Aufgabe, an deren Umsetzung die zukünftige Stelleninhaberin/der zukünftige Stelleninhaber mitwirkt.

Einstellungsvoraussetzungen

Von der Bewerberin/dem Bewerber wird neben der pädagogischen Eignung eine besondere Befähi-gung zu wissenschaftlicher Arbeit erwartet. Diese wird durch über die Promotion hinaus erbrachte einschlägige wissenschaftliche Leistungen nachgewiesen. Sofern die Bewerberin/der Bewerber bisher kein Professorenamt bekleidet hat, werden diese Leistungen im Rahmen einer Junior-professur erbracht; sie können im Übrigen insbesondere auch im Rahmen einer Habilitation oder einer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin oder als wissenschaftlicher Mitarbeiter an einer Hochschule oder einer außeruniversitären Forschungseinrichtung oder im Rahmen einer wissenschaftlichen Tätigkeit in Wirtschaft, Verwaltung oder in einem anderen gesellschaftlichen Bereich im In- oder Ausland erbracht werden.

Kennziffer: P19009

Bewerbungen sind mit Lebenslauf, Zeugniskopien, Schriftenverzeichnis und ggf. Verzeichnis der bisherigen Lehrveranstaltungen postalisch (bitte zusätzlich in einer einzelnen auf USB-Stick oder CD gespeicherten pdf-Datei) unter der Kennziffer P19009 zu richten an den Dekan der Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften, Herrn Univ.-Prof. Dr. Gerrit Walther, Bergische Universität Wuppertal, 42097 Wuppertal.

Auf elektronischem Wege übermittelte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Rechte der Schwerbehinderten, bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt zu werden, bleiben unberührt.

 

Bewerbungsfrist: 30.11.2019

theme by teslathemes