Single post

Veranstaltung: Cyber-Sicherheit: Architektur und institutionelle Kooperation in Deutschland und in der Schweiz (3.6.2019, Berlin)

Das Centre for Security and Society der Universität Freiburg organisiert in Kooperation mit dem Cadenabbia Netzwerk – Grenzüberschreitender Sicherheitsdialog am 3. Juni in Berlin eine Abendveranstaltung mit dem Titel „Cyber-Sicherheit: Architektur und institutionelle Kooperation in Deutschland und in der Schweiz“ in der Landesvertretung Baden-Württemberg in Berlin.

Neue Ansätze zur Cyber-Sicherheit verfolgen ein Konzept verteilter Sicherheit: Der Staat sieht sich nicht länger als alleinverantwortlich für Sicherheit, vielmehr werden auch private Infrastrukturbetreiber, Wirtschaftsunternehmen und letztlich auch alle AnwenderInnen, sprich die Bürger, adressiert. Verteilte Sicherheit geht dabei mit dem Imperativ verstärkter institutioneller Vernetzung einher, deren Koordination sehr wohl beim Staat angesiedelt ist.

Die Veranstaltung wird den institutionellen Aufbau einer staatlichen Cyber-Sicherheitsarchitektur in Deutschland und im Rahmen der nationalen Cyber-Sicherheitsstrategie der Schweiz in den Blick nehmen.  Die Impulsvorträge und Podiumsdiskussion verfolgen das Ziel, wesentliche Unterschiede und Gemeinsamkeiten in den Herangehensweisen in beiden föderalen Staaten herauszuarbeiten und nach den jeweiligen politisch-strategischen oder auch verfassungsrechtlichen Hintergründen zu befragen. Dabei gilt das Augenmerk auch folgenden Fragen: Wo bleiben Schutzlücken? Wie weit reicht der Arm nationaler Initiativen? Inwiefern reflektiert sich das Verhältnis von Überwachung und Schutz der Privatsphäre in den Strategien?  In welcher Form zeichnen sich Reibungspunkte und unterschiedliche Interessenlagen im Bereich behördlicher Kooperation ab?

Impulsvorträge:

Dr. Sven Herpig: Staatliche Cybersicherheitsarchitektur in Deutschland

André Duvillard: Nationale Strategie zum Schutz der Schweiz gegen Cyberrisiken: Einbezug der Kantone in der Umsetzung

Podiumsdiskussion:

Manuel Bach, Leiter Nationales Cyber-Abwehrzentrum, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

André Duvillard, Delegierter für den Sicherheitsverbund Schweiz, moderiert den Dialog zwischen dem Bund und Kantonen

Frank Rieger, Sachbuchautor, Internetaktivist, einer der Sprecher des Chaos Computer Clubs CCC

Dr. Matthias Schulze, Mitarbeiter in der Forschungsgruppe Sicherheitspolitik Bereich Cyber-Sicherheitspolitik der Stiftung Wissenschaft und Politik

Moderation: Judith Horchert, „Netzwelt“-Ressortleiterin beim Spiegel

 

Detaillierte Informationen finden Sie hier.

 Veranstalter:

Centre for Security and Society, Universität Freiburg

in Kooperation mit dem “Cadenabbia Netzwerk – Grenzüberschreitender Sicherheitsdialog”

Veranstaltungsort:

Vertretung des Landes Baden-Württemberg, Raum „Württemberg“

Tiergartenstrasse 15, 10785 Berlin

 

Montag, 03.06.2019, 18.00 Uhr – 20.15 (anschließend Ausklang mit Gesprächen)

Anmeldung erforderlich bis 24. Mai 2019: kontakt@css.uni-freiburg.de , die Teilnahme ist kostenfrei.

 

theme by teslathemes