Single post

Call for Contribution: Workshop “Digitale Transformation in der Pflege – Was hält die Pflege für die Technik bereit? – Pflegewissenschaftliche Positionen”

Für den Workshop “Digitale Transformation in der Pflege – Was hält die Pflege für die Technik bereit? – Pflegewissenschaftliche Positionen” des Instituts Mensch, Technik und Teilhabe der Hochschule Furtwangen am 17. Juli 2018 in Freiburg; 09:30-16:30 Uhr, werden Beiträge gesucht.

Aktuell fehlt es in Europa an einer pflegewissenschaftlichen Systematisierung und Positionierung zur Technikentwicklung und -gestaltung sowie zu dem Technikeinsatz im Gesundheitswesen. Projekte zum Einsatz von Technik und soziotechnischen Arrangements in der Pflege gibt es allerdings viele. Dadurch wird eine paradoxe Situation geschaffen in der Pflegewissenschaftler_Innen ihren Alltag in Technikprojekten aktiv gestalten müssen. Es entstehen sowohl methodische, ethische als auch technikphilosophische Fragestellungen, die durch die derzeitige Leerstelle einer Rückbindung erhobener Empirie an theoretische Debatten derzeit nur unzureichend beantwortet werden. Dieser Workshop fragt nun, inwiefern Techniken einheitliche Merkmale zugrunde liegen und in wieweit deren Anwendung pflegerisches Handeln vorstrukturiert. Zur Diskussion stehen die aktuellen technikbezogenen Positionen von nationalen und internationalen Pflegewissenschaftler_Innen. Diskutiert werden sollen sowohl die jeweiligen technologischen Artefakte als auch die Vorstellungen einer Technikgestaltung für eine professionelle Pflegepraxis. Gegenwärtig ist festzustellen, dass innerhalb der deutschen Pflegewissenschaft nur wenig fachlicher Austausch zu drängenden Fragen auf dem Feld von Pflege und Technik stattfindet, wohingegen fachfremde Gesellschaften Positionspapiere veröffentlichen. Daher sind Teilnehmende des Workshops eingeladen, die vorliegenden theoretischen Positionen aufzuarbeiten, mit den eigenen Arbeiten in ein Verhältnis zu setzen und im Rahmen eines Impulsvortrages zur Diskussion zu stellen. Mit diesem pflegewissenschaftlichen Workshop soll nicht nur die Vernetzung interessierter Wissenschaftler_Innen gefördert, sondern auch eine Verständigung über pflegewissenschaftlich relevante Positionen im Kontext des technologischen Wandels ermöglicht werden. Geplant ist die gewonnenen Ergebnisse in die DGP Sektion Entwicklung und Folgen von Technik in der Pflege zur Entwicklung einer Haltung einzubringen.

Bitte senden Sie eine Vortragsskizze für Ihren 10-minütigen Impulsvortrag im Umfang von max. 1 Seite bis zum 29. Mai 2018 an liru@hs-furtwangen.de.

Organisation: Prof. Dr. Peter König, Ulrike Lindwedel-Reime (M.Sc.) (liru@hs-furtwangen.de), Anna Haupeltshofer (M.A) (a.haupeltshofer@hs-osnabrueck.de), Prof. Dr. Stefanie Seeling, Hanna Wüller (M.Sc.) (hanna.wueller@uni-osnabrueck.de), Prof. Dr. Hartmut Remmers.

theme by teslathemes