Single post

Stellenangebot: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Projekt „Auf dem Weg zum genetisch editierten Menschen? – Gene Editing im Diskurs (GENEDIS)“ (Kath. Univ. Eichstätt-Ingolstadt)

An der Professur für Bioethik der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt ist vorbehaltlich der endgültigen Finanzierungszusage zum 1.8.2017 eine Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (TV-L E13, 100%, Befristung auf 20 Monate,) zu besetzen.

Der Inhaber/ die Inhaberin der Stelle wird federführend das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Diskursprojekt „Auf dem Weg zum genetisch editierten Menschen? – Gene Editing im Diskurs (GENEDIS)“ bearbeiten und betreuen. In dem Projekt werden sich zwei Schülergruppen an lokalen Gymnasien über einen längeren Zeitraum und in einem mehrstufigen Diskursprozess mit den ethischen Fragen des Gene Editing im Humanbereich auseinandersetzen. Die Projektarbeit umfasst u.a. die Begleitung der Schülergruppen in Kooperation mit den Lehrkräften, die Organisation verschiedener Veranstaltungen, die multimediale Aufarbeitung und zukünftige Nutzbarmachung der Diskursprozesse in Form von eigens für diesen Themenbereich zu erstellendem didaktischen Material sowie die wissenschaftlich-didaktische Auswertung des Projekts.

Voraussetzungen sind ein abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium (Master, Magister oder Staatsexamen), Organisationsgeschick, didaktische Erfahrungen, Kenntnisse der Bioethik. Spezielle Kenntnisse im Bereich Gene Editing und Erfahrungen in der Arbeit mit Schülergruppen sind erwünscht.

Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt ist eine vom Freistaat Bayern gewährleistete und anerkannte nichtstaatliche Hochschule in kirchlicher Trägerschaft. Sie fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und setzt sich für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein. Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Alle Bediensteten sind verpflichtet, den kirchlichen Auftrag und den katholischen Charakter der Universität anzuerkennen und zu beachten. Dies wird von der Universität bei Ernennung von Beamten sowie bei Einstellung von Arbeitnehmern berücksichtigt; sie ist deshalb auch in dieser Hinsicht an ausdrucksstarken Bewerbungen interessiert.

Bewerbungen mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen werden bis 28. April 2017 erbeten an:

Prof. Dr. Markus Rothhaar, Professur für Bioethik, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Ostenstr. 26, 85072 Eichstätt

E-Mail: markus.rothhaar[at]ku.de

Wir bitten darum, sich per E-Mail zu bewerben und alle Unterlagen in einer pdf-Datei zu übersenden. Eingereichte Unterlagen in Papierform können nach Abschluss des Auswahlverfahrens nicht zurückgesandt werden; alle eingegangenen Bewerbungsunterlagen werden unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet. Rückfragen zu der Ausschreibung richten Sie bitte an Dr. Roland Kipke.

theme by teslathemes