Single post

Stellenangebot: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im interdisziplinären Forschungsprojekt zu Mensch-Technik Interaktion in der palliativen, ambulanten Versorgung (Freiburg)

Beim Palliativnetz Freiburg gGmbH ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im interdisziplinären Forschungsprojekt SituCare zum Thema Mensch-Technik Interaktion in der palliativen, ambulanten Versorgung eine Stelle zu besetzen als akademische(r) Mitarbeiter(in) in Teilzeit (50–70 %, DRK-Reformtarifvertrag K / Entgeltgruppe 9–11; je nach Qualifikation).

Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet. Dienstort ist Freiburg.

Der Aufgabenbereich umfasst u. a.:

  • Unterstützung der ethnographischen Datenerhebung- und Analyse (z.B. Literaturstudie, Transkription von Interviews, Mithilfe bei Observation und Interviewarbeit)
  • Selbständige Recherche von rechtlichen, ökonomischen und sozialen Rahmenbedingungen der palliativen (regionalen und überregionalen) Versorgung
  • Selbständige Durchführung projektrelevanter Managementaufgaben (z.B. Vor- und Nachbereitung von Projektmeetings, Memos erstellen)

Anforderungen:

  • Sie verfügen über einen Studienabschluss (BA/MA) im Bereich der Gesundheit- und/oder Sozialwissenschaften (z.B. Palliative Care, Gerontologie, Gesundheitssoziologie, Pflegewissenschaft) oder einem verwandten Gebiet (Liberal Arts, Science and Technology Studies, etc.).
  • Sie haben Erfahrung in qualitativer sozialwissenschaftlichen Analyse (wie etwa Durchführung und Auswertung qualitativer Interviews, Literaturrecherche)
  • Idealerweise kennen Sie das Feld der Techniksoziologie und/oder die ethnographische Methode.
  • Sie haben ein begründetes Interesse an interdisziplinärer, anwendungsorientierter der Arbeit im palliativen Bereich.
  • Erfahrungen in projektbezogener, wissenschaftlicher Arbeit sind von Vorteil.
  • Berufserfahrung in einem Bereich der Gesundheitsversorgung sind von Vorteil.

Geboten wird eine interessante und vielseitige Tätigkeit in einem motivierten und aufgeschlossenen Team mit allen im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen.

Nähere Auskünfte zu dieser Ausschreibung erteilt Frau Dr. Topp telefonisch unter 017619966343 / 0761 380 9888 1 oder per E-Mail unter topp@palliativnetz-freiburg.de.

Bewerbungen (inkl. Lebenslauf und Motivationsschreiben; eine Datei, nur PDF) sollen per E-Mail an info@palliativnetz-freiburg.de gerichtet werden.

theme by teslathemes