Single post

Diskussionsveranstaltung Medizinethik

Das Institut für Ethik und Geschichte der Medizin, Universitätsmedizin Göttingen, lädt gemeinsam mit dem Institut für Soziologie, Universität Frankfurt am Main in Kooperation mit ACHSE (Alianz chronischer, seltener Erkrankungen) am 22. April 2015 ein zu einer Diskussionsveranstaltung: „Perfektionierte Selektion oder erweiterte Selbstbestimmung? Soziale, ethische und politische Implikationen von Anlageträgertests vor der Schwangerschaft“, 22. April 2015, 13:00-⁠17:00Uhr
Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund, Raum „Lessing“, In den Ministergärten 10, 10117 Berlin

Das Programm zum download finden Sie hier:
http://www.praekonzeptionelle-gentraegertests.uni-goettingen.de/fileadmin/Perfektionierte_Selektion_oder_erweiterte_Selbstbestimmung.pdf

Die Veranstaltung ist kostenlos, um Anmeldung bis 15. April an Julia Inthorn (jinthor@gwdg.de) wird gebeten.

theme by teslathemes